Kosakengedenken JBG. 25.5.2019

Zum 74. mal wurde bei der Murbrücke in Judenburg der Greueltaten des 2. Weltkrieges gedacht. 1945 im April wurden zig tausende Kosaken mit Frauen und Kindern der Sowjetunion ausgeliefert.
Hunderte Kosaken sprangen in den Tot um der Auslieferung zu entkommen.
An der heutigen Feier nahm ein Russisch-Ortotoxer Priester sowie Heimkererkameraden aus Gnas und Deutschlandsberg teil. Auch der Militärorden Ritter von Velo war mit kamerade des ÖKB anwesend, insgesammt waren 11 Fahnen dabei.

Sollte eine Person in dieser Gallerie nicht wollen das sein Bild veröffentlicht wird, wird die Datei unwiederbringlich gelöscht.
Copyright - siehe auch Info rechts beim Rufzeichen !