Osterfeuer 2012

Bei vorerst miesen Wetter wurden umfangreiche Vorbereitungen
durchgeführt, Reisig wurde kunstvoll aufgehäuft.
Weiters wurden zwei Nächte Wache gehalten um vorzeitiges Entzünden (Gasthaus Perschler)
zu vermeiden.

Bei anfänglicher Schwierigkeit beim entzünden durch den vorangegangenen Regen brannte der Haufen gänzlich nieder.
Alles in allen ging alles reibungslos über die Bühne.
Ein Danke an allen beteiligten Helfern für den geleisteten Einsatz.

Copyright - siehe auch Info rechts beim Rufzeichen !